Digitale Stadtgesellschaft – Städtische Digitalgesellschaft (2016)

15. Treffen des NWNW am 01. & 02. Juli 2016 an der TU Braunschweig

Call

Die Digitalisierung verschiedener Lebensbereiche wurde von Anthony Giddens wenig
zurückhaltend als eine „Transformation of Everything“ bezeichnet. Entsprechend verschiedeneDisziplinen setzen sich mit den technischen und sozialen Bedingungen der „digitalen Revolution”, mit ihren Möglichkeiten und Grenzen intensiv auseinander. Für die Stadt- und Regionalplanung findet dies zunehmend unter dem Begriff der intelligenten oder smarten Stadt statt, der neben der Digitalisierung noch weitere Prozesse in sich aufgenommen hat. In der diffusen Weite des Gegenstands liegt gleichzeitig die Gefahr, die beteiligten Mikrodynamiken aus den Augen zu verlieren. Das 15. Treffen des Nachwuchsnetzwerks Stadt–Raum–Architektur lädt daher ein, die
Analyse der digitalen Stadt innerhalb der drei nachstehenden Themenbereiche zu schärfen.

Besondere Schwerpunkte des Calls sind:

  • Doing digital infrastructure
  • Smart Citizens? – Die Utopie einer Smart Urban Carecommony
  • Sensorische Umgebungen und ästhetische Operationen

Das Treffen richtet sich an Nachwuchswissenschaftler_innen, Promovierende, Graduierte, Studierende und Interessierte mit dem Ziel, aktuelle Forschungsarbeiten und -themen
vorzustellen und zu diskutieren. Zudem streben wir einen fächerübergreifenden Dialog an, der sich der Digitalisierung von Stadt und Gesellschaft aus den Blickwinkeln der Sozialwissenschaften über Informatik und Medienwissenschaften bis hin zu Architektur und Kunst etc. nähert.

Bitte reicht Eure Vorschläge für Präsentationen (max. 1 Seite) und eine kurze Angabe zu Eurer Person bis zum 09. Mai 2016 ein an: stadtraumarch[at]gmail.com

Call NWNW15 als pdf

Datum
Freitag, den 01. Juli bis Samstag, den 02.Juli 2015

Ort
TU Braunschweig

Organisation

  • Sandra Antelmann
  • Steffen Krämer
  • Vanessa Weber
  • Christian von Wissel
Werbeanzeigen